800 restlos begeisterte Zuschauer erlebten bei einem fast 4-stündige Programm eine unvergesslichen Konzertabend in der Klever Stadthalle.

    Gegenüber dem Konzert im Gesellschaftshaus wurden Ton- und Lichttechnik noch einmal erheblich aufgerüstet. Nach dem gelungenen Vorprogramm mit dem Gitarren-Duo MUSICNA zeigte NIGHT FEVER dann auch erneut eine Show der absoluten Spitzenklasse. Besonders beeindruckte das Trio mit dem Dreigesang-Part. Neigt das Publikum bei solch ruhigen Passagen schon mal zu intensiver Unterhaltung, so war es im Saal auffallend ruhig, und nach jedem Song brandete ein frenetischer Applaus auf.

    Ein weitere Höhepunkt war der Auftritt der Gastsängerin Terzia Botha (übrigens eine der Hauptdarstellerinnen des Musicals „Bodyguard“ in Köln), die die von den Gibb-Brüdern komponierten und von Barbara Streisand & Co gesungenen Songs mit beeindruckender Stimme vortrug.

    Viel Lob von Gästen und den Musikern gab es auch für die Herrichtung von Bühne und Saal. Durch die mit Podesten erhöhte Bühne hatten alle eine hervorragende Sicht; und so kamen auch stehbehinderten Gäste auf den seitlichen Sitzplätzen in den vollen Konzertgenuss.

    Zahlreich waren auswärtige Gäste angereist, während viele Klever - besonders auch diejenigen der hiesigen Musikszene – sich dieses Topereignis aus welchen Gründen auch immer leider entgehen ließen. Ein  solches Pop-Konzert hat die Stadthalle lange nicht erlebt. Es erinnerte an die große Zeit der „Modern Concerts“ eines Helmut Schreiners und war somit ein würdiger Abschluss des Jubiläum-Jahres.

 

    „Franzi Kittelschrieb bei Facebook: Wir waren zu fünft bei diesem Konzert und alle total geflasht. Ich habe die Augen zugemacht und hatte das Gefühl, da vorne stehen Barry, Robin und Maurice Gibb. Einfach fantastisch. Ganz beseelt und glücklich sind wir nach Hause gegangen. Das erleben zu dürfen war ein echtes Geschenk. Vielen, vielen Dank.“ Dem ist wahrlich nichts hinzuzufügen!

 

Und  DIzzy Finger schrieb: "Als Musiker ist man ja doch etwas kritischer als die meisten anderen. zumal ich nur meiner Frau zuliebe mitgegangen bin. Daher muss ich euch eins sagen: so was Tolles habe ich nur sehr selten erleben dürfen. Danke, dass meine Frau mich gezwungen hat. Es war Gesang auf höchstem Niveau. Beim nächsten Mal komm ich garantiert ohne Zwang mit!!!!!

 

 

Fotos: Bernd Rave (anklicken >> größer)